Feinstaub reduzieren

Am Beispiel von Holzfeuerungen wird die Problematik von Feinstaub für Mensch und Umwelt aufgezeigt. Obwohl viele Argumente für die Holzenergie sprechen, darf nicht verschwiegen werden, dass Holzfeuerungen mehr Feinstaub als Öl- und Gasfeuerungen ausstossen. Insbesondere falsch betriebene und veraltete Holzfeuerungen belasten die Bewohner und ihre Umwelt mit viel Russ, Feinstaub und Stickoxiden. Durch korrektes anfeuern und einen Feinstaubabscheider am Kamin kann die Belastung mit wenig Aufwand minimiert werden. Wenn Sie einen Feinstaubfilter einsetzen, leisten Sie nicht nur einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität: Die Abscheider sind sowohl ökologisch als auch ökonomisch vorteilhaft, weil damit ältere Heizsysteme noch länger umweltschonend genutzt werden können.

Referent: Daniel Jud, Geschäftsführer OekoSolve AG

Offizielle Einladung


05.02.2018

18:30 Uhr

OekoSolve AG | Schmelziweg 2 | 8889 Plons

RG Südostschweiz

Hausverein Schweiz