Achtung Bauschadstoffe

Im Nachhinein betrachtet, wird oft über Asbest gelacht: "Wie blöd waren unsere Eltern und Grosseltern, dass sie diesen Baustoff angewendet haben!?" Aufgrund seiner guten Eigenschaften als Platten für Fassaden und Dächer, Fasern zur Verstärkung von Putzen und Fliesenmörtel und als Brandschutzelemente, wurde Asbest als Baustoff der Zukunft verkauft.

Die heutige Realität ist, dass die Liste von möglichen Schadstoffen in Gebäuden immer länger wird. Dazu zählen auch PAK, PCB, CP, Schwermetalle, Holzschutzmittel und Schlacken. Wer mehr über schadstoffhaltigen Baustoffe erfahren möchte, kann auf der Seite von PolluDoc.ch die ganze Dokumentation anschauen. Diese Dokumentation enthält Erklärungen über der Anwendung, den Umgang, die Entfernung und Entsorgung der Bauschadstoffe.

Wer ein Gebäude abreissen oder umbauen möchte, muss die Kosten für die Entfernung und die Entsorgung dieser Bauschadstoffe selber tragen.

Doch bauen wir heute wirklich besser als damals? Wissen wir, wie die heutigen Baustoffe hergestellt sind? Wissen wir, wie diese Produkte zu entfernen und entsorgen sind?

Dabei geht es vor allem um dichte Flüssigkunststoffe, Polystyrol-Dämmplatten, feinfasrige Dämmmatten, extra klebende Kleber, ausdünstende Anstriche und Zusätze für Beton und Mörtel, sowie pulverbeschichtete Metalle. Diese Baustoffe erscheinen als modern und günstig. Doch in der Realität wissen wir sehr wenig über diese Stoffe.

Es ist an der Zeit, dass Bauherren, Architekten und Handwerker sich dieser Thematik bewusst werden, die Baustoffe hinterfragen und bessere Lösungen vorziehen. Denn wir wollen die Geschichte mit dem Asbest nicht wiederholen. Baustoffe sollen unsere zukünftigen Generationen nicht belasten. Vor allem in der heutige Zeit in der die Wieder-Verwertung der Baustoffe immer mehr gefordert wird.

Jordan Kouto
Bauschadstoff-Diagnostiker bei der Firma Buri Bauphysik und Akustik AG
Publiziert: Baubioswiss, 06.07.2020

Weiterführende Links: 

Presentation zu einem Vortrag von Herr Christian Kaiser, welchen er letztes Jahr, am 23.05.2019, in unserer Regionalgruppe Zentralschweiz gehalten hat:
"Schadstoffe in Gebäuden - erkennen und vermeiden"

Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen VVEA: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20141858/

Ermittlung von Schadstoffen und Angaben zur Entsorgung von Bauabfällen:
https://www.asca-vabs.ch/files/Documents/UV_1826_D_ModulSchadstoffe_Vorabversion.pdf

Private Kontrolle Rück- & Umbau, Kanton Zürich
https://awel.zh.ch/internet/baudirektion/awel/de/abfall_rohstoffe_altlasten/abfall/bauabfaelle/pk_rueck_umbau.html

PolluConf 2020: Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft
https://polluconf.ch/de

Zum Thema Asbest:
https://sfgm.ch/asbest-die-toedliche-faser-im-gebaeude/