Spielraum schaffen

Das Storchennest in Grabs - Eine wegweisende Wiegestube und KITA

Das unanimierte Spiel nimmt eine wichtige Rolle im "Storchennest" ein. Für den jungen Architekten Jan Schmid stellte sich deshalb auch die Frage, wie er durch das Gebäude dieses Anliegen der Bauherrschaft unterstützen kann.

Der Eingangsbereich des "Storchennests" besteht beispielsweise aus mehreren Stufen/Räumen und gibt den Eintretenden Zeit für das Ankommen im Spielraum. Die Präsenz der Anwesenden gepaart mit Respekt und Zurückhaltung erzeugt eine besondere, im Idealfall heilende Atmosphäre.

Die Baustoffe Holz, Stroh, Lehm und Kalk begünstigen ein gesundes Innenraumklima auf der materiellen Ebene.

Viele Gedanken zum Bauen für Babys und kleine Kinder wurden seitens der Stiftung Spielraum-Lebensraum und dem Architekten formuliert und in die Tat umgesetzt.

Jan Schmid, Architekt FH, führt durch die Räumlichkeiten und verweist auf Details, welche im Hinblick auf die Kinder beachtet wurden. Claudia Lenggenhager, vom Verein Spielraum-Lebensraum, erzählt von ersten Erfahrungen im Neubau und umreisst die Hintergründe der Pikler-Pädagogik.

Für die Beantwortung von Fragen bietet sich während der Führung und auch beim anschliessenden Apéro Gelegenheit.

Anmeldung bis Montag 31.August 2020, an
suedostschweiz@remove-this.baubio.ch oder SMS 0796110471
max. 30 Teilnehmer

Kosten: Fr. 15.--, Mitglieder Verein Baubioswiss/Casafair kostenlos

Anreise siehe Flyer


07.09.2020

20:30 Uhr (fr)

Verein Spielraum-Lebensraum Storchennest - Wiegestube und KITA Mühlbachweg 14 9472 Grabs

RG Südostschweiz

Regionalgruppe Ostschweiz