Besichtigung im Tscharnergut, Bern

Wir besichtigen eine Baustelle. Gutes Schuhwerk sind zur Teilnahme notwendig.

Das Projekt wird von der Architektengemeinschaft matti ragaz hitz architekten ag und rolf mühlethaler architekt bsa sia geplant. Es referiert unser ABAP-Mitglied Doris Mundt von mrh (Gesamtprojektleitung), sowie Joris Rothenbühler von rolf mühlethaler (Leitung Ausführungsplanung).

Wieder ganz im Zeichen des Jahresmottos "im Wandel" besuchen wir das Tscharnergut wo 1961 die ersten der insgesamt 1200 Wohnungen bezogen wurden. Die Überbauung mit u.a. 8 Scheibenhäusern und 4 Hochhäusern wurde unter äusserster Sparsamkeit, aber konzeptioneller Grosszügigkeit erbaut um modernen und gleichzeitig preiswerten Wohnraum für Familien zu schaffen. Den auf städtischem Boden ausgeschriebenen Wettbewerb gewann 1955 das Berner Architekturbüro Lienhard & Strasser. Die Architektengemeinschaft Hans und Gret Reinhard, Lienhard & Strasser, Eduard Helfer, Werner Kormann und Ernst Indermühle entwickelten das Projekt zusammen mit der Stadt Bern weiter. 2006 beschloss die FAMBAU Genossenschaft, eine der vier Eigentümerinnen eine strategische Neuorientierung, um dem inzwischen eingesetzten Wandel der Bewohner von zahlreichen Familien hin zu vorwiegend älteren Leuten und wirtschaftlich benachteiligten Gruppen entgegenzuwirken. Das Tscharnergut sollte wieder attraktiv werden für mittelständische urbane Familien. Nach dem Studienauftrag für die Erneuerung der Scheibenhäuser innerhalb des inzwischen unter Denkmalschutz stehenden Ensembles, wurden die Beiträge von Rolf Mühlthaler und matti ragaz hitz zur Weiterbearbeitung ausgewählt. Der zentrale Eingriff ist die ohnraumerweiterung mit einem 3 Meter tiefen Anbau einer Raumschicht. Die Sanierung und Erweiterung des Scheibenhauses der FAMBAU ist bereits abgeschlossen. Im Bau befindet sich nun das Scheibenhaus der Baugenossenschaft Brünnen-Eichholz.

Projektorganisation:

Bauherrschaft: Baugenossenschaft Brünnen-Eichholz
Bauherrenvertretung: Dr. Meyer AG, Daniel Arn
Planung: Architektengemeinschaft matti ragaz hitz architekten und rolf mühlethaler architekt
Gesamtprojektleitung: Doris Mundt, matti ragaz hitz architekten ag
Leitung Ausführungsplanung: Joris Rothenbühler, rolf mühlethaler architekt bsa sia

Livia Wicki
ABAP Sekretariat

Wir freuen uns auf einen interessanten Anlass zusammen mit den Frauen von ABAP

Co-Leitung Regionalgruppe Bern
Adrian Christen
Karin Eicher
Felicitas Sprecher Mathieu


26.10.2016

18:00 Uhr

Waldmannstrasse 21

RG Bern+