Baubesichtigung Holzbau Lokstadt Winterthur

Die Genossenschaft Gesewo kann im Herbst 2020 71 Wohnungen im"Krokodil" in der Lokstadt von Winterthur (Stadtmitte) beziehen. Das grosse Geviert mit 7 Geschossen und Innenhof wird von der Implenia in Holzbauweise erstellt. Wir können den Rohbau besichtigen und die lange Entstehungsgeschichte des neuen Stadtteils erfahren, dessen gesamte Bauzeit sich bis ins nächste Jahrzehnt fortsetzt. Schon allein der nachwachsende Baustoff Holz trägt viel zum Label des 2000-Watt-Quartiers bei sowie auch das entsprechende Verkehrskonzept (siehe auch www.einviertel-gesewo.ch).

Anschliessend können wir das 3-Familienhaus von Franziska Matter und Christian Griesser an der Theodor-Kirchner-Strasse 18 in Augenschein nehmen. Franziska hat die Abschlussarbeit des Baubiologie-Lehrgangs zu ihrem Haus gemacht: "Mir waren formal überzeugende Lösungen, stimmige Farbkombinationen und haptische Oberflächen wichtig. Zudem legte ich Wert auf gelungene Details. Spezielle Keramikplatten (Eigenproduktion), eine Deckenmalerei im Reduit und Gucklöcher in der Küche. Franziska ist Baumalerin, Künstlerin und Baubiologin, sie lädt uns anschliessend zum Apéro ein. 

Flyer als pdf

 

Treffpunkt: HB Winterthur 12.15 Uhr (oberhalb dem Treppenaufgang zur Altstadt)
SBB: ab Zürich HB mit der S12, 11.46 Uhr, Gleis 43/44, Winterthur an 12.08, Gleis 4


22.06.2019

12:15 Uhr

Treffpunkt: HB Winterthur (Details im Text)

RG Zürich